Dienstag, 29. Dezember 2015

Wie weihnachtlich ist der Siegertitel bei Thomann?

Hallo,

nun ist der Weihnachtssong-Wettbewerb bei Thomann 2015 auch schon wieder Geschichte.

Wie ich in dem Post hier schrieb, hatte ich mich auch mit einem Song beteiligt, der jetzt zwar nicht ganz neu war, aber zumindest neu eingesungen weil ein neuer Text in deutsch vorlag. Selbst angefertigt, natürlich!

Viele Chancen hatte ich mir jetzt nicht ausgerechnet aber man weiß ja nie.
Nun steht der Sieger fest, es wurde der Titel "White White Lies" von Lama, hier könnt ihr Euch den Siegertitel anhören und dann sagt mal selbst: Wie weihnachtlich empfindet ihr den Song?

Ich muß sagen, mich hat das in meinem Vorurteil bestätigt, nämlich dass im Grunde nur Songs mit wie ich mal etwas lax sage "Gitarrengefriemel" wirklich Chancen hatten bei diesem Songcontest und das darf ich zumindest sagen, ist mir ein bisschen dünn was den Geschmack der Jury angeht.

Leider konnten ja nur Thomann-Kunden die 5 Songs, die es in die Endauswahl geschafft haben, für die Songs voten, so konnte ich da wenig punkten.

Aber ich kann sagen, dass es neben dem Siegertitel auch bei den anderen 4 Titeln vom Arrangement her mehrheitlich Gitarren-Songs waren. Damit will ich natürlich nicht Musik an sich schlecht reden, aber ich fande das sehr einseitig um nicht zu sagen, die Leute von Thomann sind in ihrem musikalischen Horizont doch etwas sehr eingeschränkt, wahrscheinlich selbst alles Gitarren-Junkies (ich meine damit die Mitarbeiter des Hauses, denn die trafen ja am Ende die Vorauswahl).

Nichts gegen die Songs, aber um noch mal die Frage aufzuwerfen, wo bitte schön ist der weihnachtliche Charakter zu erkennen? Allenfalls am Text, aber macht das einen Song schon zu einem Weihnachtssong? Es hätten auch Lagerfeuer-Songs sein können.
Nichts gegen die Künstler, allesamt sicher mit Herz und Seele dabei, auch wenn ich selber von meinem Geschmack her hier noch mal differenzieren würde, aber das ist nicht der Hauptpunkt, der Punkt ist noch mal der weihnachtliche Charakter und der fehlt mir im Grunde bei allen Songs mehr oder weniger. Ich höre im Radio "Last Christmas" von Wham, "Driving home for Christmas" von Chris Rea oder "Do they know it's Christmas" von Life Aid, oder den Song von Melanie Thornton oder Maria Carey oder meinetwegen auch von Boney M "Feliz Navidad" und ich sage: "Jawohl - das sind die Weihnachtssongs!" Da ist was drin, was weihnachtlich anmutet, was auch immer das im einzelnen ist, aber es trägt so etwas wie Weihnacht in sich.

Das fehlt mir bei den Songs vom Thomann-Wettbewerb generell und wollte ich mal gesagt haben. Aber ich bin ja flexibel, sollte ich nächstes Jahr die Gelegenheit haben wieder an so einem Song-Contest teilzunehmen werde ich extra eine Gitarren-Version erstellen - für die Gitarren-Heinis von Thomann.

Gruß

BLUE72

PS.: Hier noch die anderen Titel zum Anhören:

2. Platz: Hannah und Falco "Hold me close"
3. Platz: Evan Reyne: "True"
4. & 5. Platz: Yosie Malegria "Yuletide Madness" und El Quinto Sistema mit "En Esta Navidad"

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Zusammenarbeit mit REBEAT beendet

Wie in meinem Post vor ein paar Wochen angekündigt ist es nun soweit. Mit dem letzten Tag des Novembers 2015 endete auch die Zusammenarbeit mit REBEAT, einem Netlabel, bei dem ich seit 2013 unter Vertrag stand.

Damit verbunden ist nun auch die Herausnahme der Songs aus allen Online-Shops, die ich über REBEAT veröffentlicht hatte. Hierbei handelt es sich um folgende Songs:

  • Silent Romance (Weihnachtssong 2013)
  • Don't Dream Tonight (Maxi Version)
  • Don't Dream Tonight (Acoustic Version)
 Diese sind nun also erst mal nicht mehr online erhältlich. Ob das in Zukunft wieder sein wird, ist noch nicht geklärt.

Aber ich darf noch mal auf eine andere Möglichkeit hinweisen. Es gibt diese Songs gemeinsam mit 4 anderen Songs auf meiner zu Weihnachten 2013 erstellten CD.
Nähere Infos gibt es HIER im Blog. (auf "HIER" klicken!)

Also wer das möchte, sende mir einfach eine Mail mit der Adresse und ich sende Sie Euch zu. Kostenpunkt nach Vereinbarung!

***Keep on Dancing***

Jens aka BLUE72

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Weihnachtssong 2015

Weihnachtssong 2015 - eine Neuaufnahme

Ja, eben habe ich den Song über Youtube gepostet, dort war ein Button von "Blogger", also diesem Portal hier, worauf sich ein neues Fenster öffnete und ein kleiner Eingabebereich, der nicht so üppig ist ,wie der, den ich hier gerade nutze, zum Eingeben von Text vorhanden war

Das Video war darin schon eingebettet und ich habe nur noch den Text eingegeben, den Ihr im letzten Post sehen könnt. Wußte ich auch noch nicht, dass das so geht.

Nichtsdestotrotz hier noch ein paar Bemerkungen zum Song und Upload:

Thomann hat einen Song-Contest ausgerufen für dieses Jahr, wahrscheinlich war das auch schon die letzten Jahre so, aber da hatte ich das nicht mitbekommen. Jeder wer will sollte bei Youtube seinen selbstkomponierten Weihnachtssong hochladen mit dem Kennzeichen "ThomannXMas2015". Die Frist läuft heute am 02.12. 2015 ab, ich hoffe, mein Song kommt noch rechtzeitig an.
Danach werden die besten 5 Songs ausgewählt und aus denen dann der Siegertitel gekürt wird.

Na, mal schauen, ob das was wird!

Jedenfalls hatte ich so auf die Schnelle kein neues Lied auf Lager und erst recht nicht ein Video, so dass Ihr vielleicht ein wenig enttäuscht seid, das es außer dem Standbild nichts zu sehen gibt. Ja, schade ist das schon, aber wie gesagt, es ist ja schon zeitlich relativ knapp gewesen als ich das mit dem Contest erfahren hatte.

Also hab ich einfach einen Song von mir genommen, den ich schon auf Soundcloud gepostet hatte, es handelt sich um den Song "Walking in the wonderland" aus dem Jahre 2009 (So lange ist das schon her!). Ja, diesen Song hab ich noch mal neu abgemischt UND was nicht ganz unerheblich ist, NEU eingesungen und zwar auf DEUTSCH! D.h. noch mal einen neuen Text geschrieben und eingesungen, den Gesang abgemischt und mit der instrumentalen Begleitung zusammengemischt.
Ich finde, gar nicht mal schlecht.

Zum Schluß mußte ich daraus noch ein Video machen, denn reine Audio-Dateien kann man bei Youtube nicht hochladen. Ich bin dann den Anweisungen von Youtube gefolgt, die das recht anschaulich erklärt haben. Und zwar habe ich den Windows Movie Maker genutzt, ein Software-Programm was ohnehin schon mit dem Rechner und Windows 7 auf der Festplatte war. Dort kann man Bilder und Musik zusammenfügen und dann als WMV-Datei abspeichern. Und dann kann man das auch bei Youtube hochladen.

Soweit also ein paar Hintergrundinfos zu meinem Weihnachtssong! Ich wünsche viel Freude mit dem Song und falls Ihr Interesse an dem Song habt, ich kann ihn auch als MP3 an Euch senden. Eine kurze Info genügt!

Schöne Grüße

Jens aka BLUE72

BLUE72 Träume aus der Kinderzeit ThomannXMas2015





Ein Weihnachtssong von mir anlässlich des ausgerufenen X-Mas Contest 2015 von Thomann, einem der führenden Musikversandhäuser in Deutschland. Da mach ich doch gerne mal mit.

Hört mal rein und wenn Ihr bei Youtube seit könnt ihr auch gern Eure Like abgeben.

Freitag, 20. November 2015

Vorweihnachtlicher Tipp

Silent Romance - Cover 
Foto: Olaf Eversmann
Gestaltung: J. Salvador

Noch steht sie zum Verkauf da, meine kleine EP mit dem Titel "Silent Romance" und dem gleichnamigen Song, der vor zwei Jahren für Weihnachtsfeeling sorgen sollte.
Diese EP wird allerdings nicht mehr lange erhältlich sein, da die Zusammenarbeit mit Rebeat, dem Label, über das ich die Songs veröffentlicht habe Ende November zu Ende geht.
Dann wird der Song aus den Download-Shops entfernt.

Also wer noch schnell zugreifen will, hier ist der Link

Rebeat 
[Update 17.12.2015 - Link nicht mehr aktuell]

Dann wünsche ich schon mal eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit. Wobei ein bißchen Aufregung gehört auch mit dazu. Nur zuviel darf es nicht sein.

Donnerstag, 16. Juli 2015

Release "How Can I Call You" im Internetz ;-)

Hier "How Can I Call You" finden!


Der Release ist nun schon seit einigen Monaten draußen, nun wird es Zeit auch auf die Möglichkeiten des Downloads bzw. Streamens hinzuweisen.

Also falls Ihr begeisterte iTunes-Nutzer seit, dann gibt es hier einen Link um sich meine Songs anzuhören und zu downloaden

Zu iTunes Apple

Man muß die Software von iTunes auf dem Rechner installiert haben, wenn man hier Zugriff haben will. Aber für die Fans von iTunes dürfte das ja sicher keine Frage sein.

Wer die Musik streamen möchte nutzt z.B. Spotify. Auch hier könnt Ihr meinen Release finden:

Zu Spotify

Hier muß man bei Spotify angemeldet sein. Das ist gar nicht so aufwändig, wie man vielleicht denken könnte. Es reichen z.B. die Anmeldedaten von Facebook. Ein eigener Test war positiv.

Viel Erfolg!

Samstag, 2. Mai 2015

Der neue DAW-Rechner

Schneller, leiser, terrastark...


Die Verpackung mit dem neuen Rechner
Ja, jetzt frickel ich schon fast 5 Monate an und mit dem neuen Rechner und hab es noch gar nicht erwähnt, hier im Blog.

Also, Mitte Dezember letzten Jahres (2014) war es soweit, da stand der neue Kasten in meiner Wohnung.
Wer sich etwas genauer informieren will, den Rechner hab ich bei einer Firma zusammenbauen lassen, die sich ganz speziell auf Musikrechner spezialisiert hat. Die Firma nennt sich "Digital AudionetworX" (kurz "DAX" - Internet: www.da-x.de) und ist unter Musikern sicherlich ein Begriff. Nach dem Baukastenprinzip wählt man einzelne Komponenten aus und lässt sich das zusammenbauen. Das dauert ein wenig, bei mir hat es ca.14 Tage gebraucht aber dafür ist alles in Handarbeit und getestet.

Rückfront des neuen Rechners
Und ich kann bisher nicht meckern, das ist ja sicher das wichtigste Kriterium. Das Ding lief sofort, es war als Betriebssystem Windows 7 64 bit vorinstalliert und das Teil war wunderbar leise, da war mein alter Rechner die reinste Dampflokomotive dagegen. 2 Terrabyte Festplattenspeicher sollten auch erst mal ausreichen, auf dem alten Rechner hatte ich grad mal 500 Gigabyte. Zu weiteren technischen Details äußere ich mich jetzt nicht, das kann man auch auf der Homepage von der Firma nachlesen, es gibt nicht allzuviele Varianten und wie gesagt, es läuft bisher wie am Schnürchen.

Positiv sei auch erwähnt, als ich am Anfang einen Fehler bei der Installation eigener Software machte, konnte ich auf die Hilfe der Jungs von DAX hoffen. Ich rief an und ich konnte sehr präzise mit dem Bearbeiter das Problem angehen. Das ist nicht so, als würde man irgendwo in einem Call-Center anrufen und dann vielleicht Tage später mal vielleicht eine Antwort bekommen. Nein, das ist noch wie als würde man direkt in der Werkstatt stehen und fachsimpeln. Das hat mir sehr gut gefallen. Das lässt man sich dann auch etwas kosten.

Ich mußte jetzt nur noch alles wieder neu einrichten, das hieß u.a. auch das neue Cubase installieren. Ich hatte zum Paket auch das Cubase Upgrade auf Cubase 7.5 mit bestellt, das gleich mit knapp 500 Euro zu Buche schlug, aber wenn schon denn schon...
Sicher hätten das die Leute von DAX auch gleich selber gemacht aber das darf eben keiner aus rechtlichen Gründen. Sicher irgendwelche Urheberrechtsgesetze, die hier mal wieder völlig an der Kundenfreundlichkeit vorbeigehen.

Blick ins Heiligtum ;-)
Also hab ich mich selbst dran gesetzt und das ganze installiert. War nicht so einfach, da der Musikrechner selber nicht an das Netzwerk sollte, das mach ich aus Prinzip nicht, man aber zur Registrierung und Freischaltung des Dongles Internet benötigt. Das war dann noch mal ein wenig Hin und Her zumal ich noch in die günstige Gelegenheit kam, zusätzlich ein kostenloses Upgrade auf die ganz neue Version Cubase Pro 8 zu bekommen. Da sag ich natürlich nicht nein, aber wie gesagt, es hieß auch etwas Mehraufwand was die Installation anging.
Letztlich hab ich das aber hinbekommen und seitdem läuft Cubase Pro 8 - das war dann so Anfang Januar 2015.

Noch mehr Bilder kann man hier sehen.

Dienstag, 28. April 2015

Kisses in Springtime

Meditatives zum Frühlingsbeginn


"Kisses in Springtime" hab ich einen Song genannt, der abseits des sonst üblichen Disco-Sounds, etwas in die meditative, für den ein oder anderen auch esoterische oder New-Age-Ecke geht.

"Kisses" = "Küsse" deshalb, weil ich mich von der Muse geküsst sah, oder um es konkreter zu formulieren, von dem äußeren Erscheinungsbild eines hübschen Fräuleins namens Claudia, die mich zu diesem Song inspirierte. Ihr zartes und leicht verspieltes Wesen hat sich bei mir dann musikalisch so ausgedrückt, wie man es in dem Song hört. Deshalb widme ich ihr auch den Song, sie hat nicht unerheblich dazu beigetragen, auch wenn es rein geistig ist.
Beim Erstellen des Songs hab ich festgestellt, dass ich diese Melodien kaum in ein starres Zeitraster pressen kann, so schwirrt und plätschert der Sound ungebrochen dahin und ich hab mich im wahrsten Sinne des Wortes einfach treiben lassen. Ich denke, das kann man nachempfinden, wenn man den Song hört.

Hier geht's zum Song

Dieser Song ist im übrigen einer der ersten, der komplett auf dem neuen Musikrechner entstanden ist.
Das hab ich hier auf dem Blog noch gar nicht erwähnt, wie ich grad feststelle. Seit Ende letzten Jahres hab ich einen neuen Musikrechner. Dazu mal in einem anderen Post mehr.

Donnerstag, 2. April 2015

Frohe Ostern!

BLUE72 hat mit dem Osterhasen musiziert!


Hallo Freunde der Musik.
Ein schönes Osterfest wünscht Euch Jens!

Ja, diesmal gibt es musikalisch etwas von meinem Kollegen dem Osterhasen zu hören. Er hat sich spontan bereiterklärt mit mir etwas einzusingen. Da das Heimatland des Osterhasen im spanischsprachigem Raum liegt, wollte er unbedingt in seiner Landessprache singen und so wurde es am Ende ein Salsa-Song.

Hier kann man sich das Resultat anhören:

Auf geht's zum Osterhasen-Salsa-Song

Seid herzlich gegrüßt!

Dienstag, 24. März 2015

Der Sound von "How Can I Call You"

Lasst mich kurz etwas über den Song "How Can I Call You" erzählen.

Entstanden ist der Song aus einem Test-Projekt in meiner Musiksoftware "Cubase Essential 4" als ich eine neue Soundbank für einen VST-Synthesizer namens "Sylenth 1" testete. "Sylenth 1" ist einer der angesagtesten VST-Synthesizer derzeit. Damit arbeitet auch Avicii sehr viel. Ich testete jedenfalls eine Soundbank von John Carr, hier ist das Original:

John Carr Soundbank

Man kann in den Sylenth 1 über das Menü schnell Soundbänke von extra für Sylenth produzierte Soundbänke reinladen und irgendeiner der Sounds aus der John Carr Soundbank animierte mich zum erstellen der ersten Grundpattern. Wahrscheinlich war es der Bass, das weiß ich aber nicht mehr so genau.
Jedenfalls hört ihr in dem Song einiges aus dieser Soundbank, wie unter anderem den Bass und auch ein Arpeggio. Nur das Piano, welches ja sehr charakteristisch für den Song ist, ist von einem anderen Plugin, da hab ich dann doch woanders suchen müssen. Aber so kam es, dass das Projekt ursprünglich unter "disco_sylenth_john_carr_test" auf meinem Rechner gespeichert wurde. Das war schon 2011. Gut Ding will manchmal Weile haben.

Mal sehen, bestimmt inspiriert mich bald wieder so ein Sound aus dieser Soundbank.

Bis demnächst!

Gruß

Jens aka BLUE72

Montag, 16. März 2015

Promo-Trailer "How Can I Call You"









Der kleine Video-Trailer zu meiner neuen Mini-Auskopplung "How Can I Call You" war noch mal ein ganz schöner Akt. Ursprünglich geplant als Dreh mit professionellem Equipment mußte ich dann doch auf Improvisation setzen, denn der Herr, der sich eigentlich für die Filmaufnahmen bereit erklärte und auch bereits dazu schon Takes aufgenommen hatte, sah sich dann nicht mehr im Stande dieses Projekt weiterzuführen und hinter fadenscheinigen Ausreden wollte er dann noch eine finanzielle Entschädigung obwohl wir VOR Beginn der Aufzeichnungen nie darüber gesprochen hatten, ob und was es für ihn kosten würde (Getränke und Essen hatte ich dabei bereits gesponsort) und obwohl ich ihm erklärt hatte was ich mir vorstellte. Da ich dann nicht einsah, warum ich hinterher noch etwas zahlen soll, war das Projekt in der Form gecancelt und dem feinen Herrn habe ich noch deutlich zum Ausdruck gebracht, dass es so keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit geben kann. Dafür musste ich mir noch einiges an verbalen Entgleisungen anhören.

So musste ich mich dann selber als Regisseur und Cutter versuchen. Was mir so ganz gut gelungen ist auch wenn die Qualität der Filmaufnahmen nun mal nicht dem Profistandard entspricht. Aber da muß man sich auch erst mal einfuchsen, in die vielen Formate und Möglichkeiten, die man hat.
Am Ende kam doch noch was ganz brauchbares dabei raus. Zum Glück hab ich noch hilfsbereite Freunde, die mich dabei unterstützten und den ich meinen vollen Dank aussprechen möchte. So ist dann der Videodreh mit zweiwöchiger Verspätung doch noch fertig geworden.

Freitag, 6. März 2015

Mini-EP "How Can I Call You"

Die neue Mini-EP "How Can I Call You" besteht aus vier Songs:

1. "How Can I Call You"
2. "Sad"
3. "No More Dreams In Blue"
4. "Baby, Tonight I Love you"

Hier gibt es die Songs zu erwerben:

How Can I Call You bei Amazon

"How Can I Call You" - Kostprobe

Youtube-Trailer für "How Can I Call You" fertig!


Nun ist es endlich soweit. Meine Mini-EP "How Can I Call You" ist im Internet erhältlich.
Genauere Infos dazu später.

So sieht das Cover aus:

Mini-EP "How Can I Call You" - jetzt ist es raus...


Hier ein kleiner Einblick in die Musikproduktion zum Titel "How Can I Call You":

BLUE72-Kanal

Es grüßt Euch

Euer Jens aka BLUE72

Samstag, 7. Februar 2015

Neuveröffentlichung genehmigt

BLUE72-Songs sind angenommen


So, gestern abend kam noch die erfreuliche Meldung per Mail hereingeflattert, meine Songs für die geplante Neuveröffentlichung sind genehmigt. Na, wer hätte auch was anderes erwartet. Also, es kann losgehen!

Screenshot von Mail der Genehmigung
Wer nicht ganz vor'm Kopf gestossen ist, weiß nun auch schon bei welchem Anbieter ich die Songs veröffentlicht habe. Mehr zum Anbieter gibt es auch in Kürze. Es wird dann auch einen speziellen Link dahin geben, aber alles zu seiner Zeit. Also bis bald!

Donnerstag, 5. Februar 2015

+++Kurz vor Neuveröffentlichung+++

BLUE72 mit neuen Songs am Start!


Es ist nicht mehr lang und es gibt neue Songs von BLUE72. Im Bekannten- und Freundeskreis hatte ich es ja schon angedeutet, nun soll es auch endlich soweit sein. Wenn alles klappt werden es vier neue Songs werden. Lasst Euch überraschen, eine klitzekleine optische Vorschau gibt es schon mal vom Cover:

Das neue Cover zum neuen Mini-Album von BLUE72 - noch etwas schleierhaft ;-)